Spendenlauf des KAG

Noch wird fleißig getuschelt und gelacht, doch dann ist es plötzlich still in der Aula des Konrad-Adenauer-Gymnasiums (KAG) in Westerburg. Trommelmusik ertönt aus den Lautsprechern. Mit einem kleinen Eröffnungsfilm stimmt Christoph Wenzl die versammelten Schülerinnen und Schüler auf das folgende Programm ein.

Dicht gefüllt war die Aula das KAG

Denn am 11. Juni standen nicht Deutsch oder Mathematik auf dem Stundenplan der Sechstklässler. Stattdessen bekamen sie zwei Stunden lang das Leben in Afrika, das ghanaische Schulsystem und die Arbeit des Taha-Schul-Projekts präsentiert. Mit vielen Bildern stellte Christoph Wenzl eindrücklich das ghanaische Dorfleben dar, zeigte Szenen aus der mit Autos verstopften Hauptstadt oder ebenso vollgestopfte Geschäfte. Die Jugendlichen wurden in eine neue Welt entführt und staunten über die fremden und überraschenden Bilder aus Ghana.

Nach der allgemeinen Einführung erzählte Wenzl dann vom Schulleben in Ghana und stellte speziell die Arbeit des Taha-Schul-Projekts vor. Von der Ursprungsidee bis zu den nächsten geplanten Bauprojekten erklärte er den Schülerinnen und Schülern jedes Detail. Zum Abschluss zeigte er ein Video, des in diesem Jahr fertiggestellten, neuen Brunnens, welches mit Applaus quittiert wurde. Für Wenzl war es ein Anliegen besonders genau auf die Arbeit des Vereins einzugehen, schließlich wollte er den Jugendlichen zeigen, wofür sie Spendengelder sammeln.

Christoph Wenzl zeigte Szenen aus Ghana.

Und das war überhaupt der Grund, warum der Vorsitzende unseres Vereins nach Westerburg kam, denn die Einnahmen des alljährlichen Spendenlaufs kommen in diesem Jahr dem Taha-Schul-Projekt zugute. Das Event wie auch der Vortrag wurden von der Arbeitsgemeinschaft für Entwicklung und Frieden (AGEF), einer SchülerInnengruppe organisiert. Die Verantwortlichen der Arbeitsgemeinschaft zeigten sich sehr erfreut über den Vortrag, ebenso wie der betreuende Lehrer und versicherten, dass es den Jugendlichen nochmals zusätzliche Motivation gegeben hätte beim Lauf in der darauf folgenden Woche viele Spenden zu sammeln.

Die Sechstklässler sammelten Spenden für das Taha-Schul-Projekt.

Das war dann tatsächlich der Fall, denn sagenhafte 4800€ konnten die Sechstklässler bei ihrem Lauf sammeln. Wir bedanken uns sehr herzlich für die großzügige Spende und die Einladung zum Vortrag. Uns freut es jederzeit über unsere Arbeit zu berichten und junge Menschen zu motivieren sich für andere einzusetzen. Ein besonderer Dank geht an die Mitglieder der AGEF für die tolle Organisation und ihr Engagement.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.